Dermal Anchor (Microdermal) 



4268dermalanchor

Ziel ist es ein Single-Point Piercing zu setzen. Also ein Piercing an einer Stelle der Haut ohne den typischen Stichkanal mit Ein- und Austrittsstelle. 

Der Schmuck besteht  aus einem waagerechten Plättchen und einem dazu senkrechten Stab mit Innengewinde, in dass dann verschiedene Aufsätze geschraubt werden können.

Der Schmuck wird eingesetzt, indem unter die Haut eine Hauttasche gestochen wird. Danach wird der Schmuck in diese Hauttasche eingesetzt, so dass das Gewinde mit der Hautoberfläche abschließt. Man verwendet als Erstaufsätze flache Plättchen aus Titan. Hierdurch verringert sich die Gefahr des Hängenbleibens.

Gefahren und Risiken:

Gefahr der Infektion, wie bei jedem normalen Piercing auch, die sich im besonderen auch dadurch ergibt, das hier kein Stichkanal mit Ein- und Austritt vorhanden ist und somit die Abkapslung einer Infektion möglich ist. Dies gilt unter Umständen auch für einen abgeheilten Anker, ähnlich wie eine offene Pore die durch Verstopfung mit Hauttalg zu einem Pickel wird und sich dann entzündet. Zum Beispiel Cremes, Sonnenmilch, Körperlotionen etc. können zu einer Verstopfung der Hauttasche führen, also sorgfältiger Umgang und Hygiene sind wichtig.

Ein weiteres Risiko stellt das Hängenbleiben dar, neben der extremen Hautreizung und der dadurch verlängerten Abheilungsdauer birgt es natürlich die Gefahr eines schief verheilenden Dermal Anchor. Gerade in den ersten 2 Wochen sitzt der Dermal Anchor noch "relativ locker" in der gestochenen Hauttasche, so dass ein Hängenbleiben zu einem verrutschen des Dermal Anchor führen kann. Wird der Dermal Anchor dann nicht wieder in seiner richtigen Position fixiert, kann es sein das er schräg oder schief verwächst, was nach der Heilung natürlich nicht mehr korrigierbar ist. Daher empfehlen wir neben der normalen Pflege, den Dermal Anchor in den ersten Wochen mit einem Pflaster gut zu fixieren, so dass der Dermal Anchor auch sicher in seiner Position bleibt.

Ansonsten gelten die gleichen Regeln zur Pflege wie bei normalen Piercings auch.

Abheilzeit: 2-4 Monate

Ein kleines Manko gibt es jedoch noch: Das Microdermal kann leider nicht wie ein gewöhnliches Piercing ausgewechselt werden. Ist es einmal eingesetzt, muss es in der Arztpraxis "operativ" entfernt werden.



copyright StahlWerk